Wir sind Mitglied bei:
 Konvent der Bürgermeister (CoM)
 Klimabündniss (kb)
Kontakt Suche Sitemap Impressum
Home
Solarkastaster
Rechtliche Hinweise
Datengrundlage und Berechnung
Ergebnisse
Baugenehmigung und Denkmalschutz
Förderprogramme
Weitere Hintergrundinformationen
10 Schritte zur eigenen Solaranlage
Stadt und Stadtwerke nutzen Sonnenenergie

Datengrundlage und Berechnung

Drucken Drucken

Datengrundlage

Für die Solar-Potenzial-Analyse wurden alle Gebäude im Brucker Stadtgebiet berücksichtigt, die eine Grundfläche von mindestens 40m² aufweisen. Von diesen gingen alle Dachflächen in die Analyse ein, die eine zusammenhängende Fläche von mindestens 10 m² für die Installation einer Solarthermie- und mindestens 20 m² für die einer Photovoltaikanlage aufweisen.

Die Solar-Potenzial-Analyse wurde auf Grundlage des 3D-Gebäudemodells der Stadt Fürstenfeldbruck durchgeführt. Dieses wurde aus den Daten der Laserscanbefliegung über Fürstenfeldbruck im Jahr 2004 erstellt. Zusätzlich wurden die digitale Flurkarte für den Gebäudebestand sowie Orthophotos zur Überprüfung der Ergebnisse herangezogen.

Berechnung

Aus dem Gebäudemodell wurden die geeignete Dachflächengröße, Ausrichtung und Neigung der Dachflächen errechnet. Mittels einer ganzjährigen Einstrahlungsanalyse wurden die Abschattungseffekte und korrigierte solare Einstrahlung für die einzelnen Dachflächen ermittelt. Mittels der Analyseergebnisse und einer Muster-Photovoltaik-Anlage wurden schließlich der potenzielle Jahresstromertrag sowie die potenzielle Einsparung von CO2-Emissionen abgeschätzt.


Copyright 2011 Solarportal der Großen Kreisstadt Fürstenfeldbruck - powered by www.fdi.de Top Kontakt Suche Sitemap Impressum Datenschutz
VOILA_REP_ID=C1257130:003B00E4